Einige Zahlen zur Astrologie

Weshalb ist Astrologie so kompliziert?

Nun sie ist es nur teilweise und spätestens wenn man angefangen hat Analogien zu erkennen und zu verstehen
wird es verständlicher, hier aber trotzdem einige Zahlen:
Wir haben 12 Tierkreiszeichen, 12 Häuser oder auch Felder genannt und dann haben wir noch 16 Planeten, Kentaur und errechnete Punkte, auch Gestirne genannt, die wir berücksichtigen müssen.

Nehmen wir jetzt mal einen Planeten, die Sonne, wie viele Deutungs - Möglichkeiten bietet mir also jetzt die Sonne?
1 x 12 Zeichen x 12 Häuser = 144 mögliche Stellungen, rechnen wir jetzt noch die Dekane dazu sind dies 144 Stellungen x 36 Dekane = 5184 mögliche Stellungen x 16 Planeten etc. = 82944 mögliche Stellungen.

Was wir jetzt noch nicht mit einbezogen haben sind die Planetenverbindungen, auch Aspekte genannt, diese Vielfalt ist rechnerisch kaum mehr lösbar, es geht in die Billionen von Möglichkeiten.
Aber genau dies ist das Salz in der Suppe eines Astrologen oder einer Astrologin. 

Das Horoskop ist eine Art Masse die wir selber formen können

Meine Arbeit hat mir die klare Erkenntnis vermittelt, dass ein Horoskop eine Art Masse ist, die wir selbst mitformen können.
Es ist nicht einfach alles Schicksal.
Wir können selbst in das Geschehen eingreifen helfen, die Weichen richtig zu stellen, Problemlösungen zu finden, eingefahrene Geleise zu verlassen, wenn sie nur noch von Gewohnheit oder Angst geprägt sind, Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Ich bin für Sie da, nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Ihre Margrit Ziswiler, Astro MZ

website created by ilg solutions / copyright & inhalt © Margrit Ziswiler / Kontakt zum Webmaster